Logistische Maßarbeit

Senvion transportiert ein 60-Meter-Rotorblatt durch die engen Strassen von Lussac-Les-Églises

In der internationalen Windenergiebranche ist ein zunehmender Trend zu beobachten: Die technische Entwicklung von Windturbinen geht hin zu Anlagen mit größeren Rotoren, die die Windenergie an windschwachen Standorten besser gewinnen können. Auch in Frankreich stellt Senvion auf größere Turbinen um. Im Windpark Lussac-Les-Églises hat Senvion die Installation von sechs 3.0M122-Windturbinen mit einem Rotordurchmesser von 122 Meter fertiggestellt; ein Durchmesser in der Größe des berühmten Riesenrads "London Eye".

Der Windpark wurde von Quadran Groupe Direct Energie entwickelt und befindet sich im französischen Département Haute Vienne. Guirec Dufour, Construction Director bei Quadran, kommentiert: „Lussac-Les-Églises ist ein windschwacher Standort. Die Senvion 3.0M122-Windturbinen ermöglichen hier eine maximale Energiegewinnung. Der Transport der Rotorblätter zum Standort erwies sich jedoch als echte Herausforderung. Erst der von Senvion vorgeschlagene Einsatz des Blade Lifters machte die Umsetzung dieses Projekts möglich.“

Innovative Lösung für den Transport extrem langer Rotorblätter

Jedes Rotorblatt hat eine Länge von 60 Metern und ein Gewicht von 15 Tonnen. Die Blätter wurden über eine Strecke von 200 Kilometern transportiert – von der Hafenstadt La Rochelle nach Poitiers. Auf einem speziellen Umschlagsplatz wurde der Blade Lifter dann beladen. Von dort ging es auf die anspruchsvolle Strecke nach Lussac-Les-Églises.

Florian Dufresne, Senvion Europe South West Logistics Coordinator, erklärt: „Die einzig mögliche Route für den Transport führte durch das Dorf Lussac-Les-Églises. Die Gesamtlänge des Aufliegers, mit dem das Blatt befördert werden sollte, betrug allerdings 66 Meter. Mit einer solchen Bodenlänge sind die vielen engen Kurven des Dorfes nicht zu bewältigen. Um dieser Herausforderung zu begegnen, haben wir uns für eine innovative Lösung entschieden: den Blade Lifter. Durch Anwinkeln des Rotorblattes auf 30 Grad konnte die Bodenlänge auf 17 Meter verkürzt werden, sodass der Konvoi passieren konnte.“

Senvion Blade Lifter at Lussac-Les-Eglises

Technisch erfüllt der Blade Lifter sogar alle Voraussetzungen, um das Rotorblatt bis auf 50 Grad anzuheben, um noch längere Blätter transportieren zu können. Guirec Dufour fügt hinzu: „Dank der engen Zusammenarbeit zwischen den Teams von Quadran und Senvion wurden die Herausforderungen mit der Verwendung des Blade Lifters – Umschlagort, Verlegung von Telekommunikations- und Stromleitungen, Beschneidung der Vegetation – effizient bewältigt. Diese gute Zusammenarbeit hat die Auswirkungen des Großtransports für die Bewohner begrenzt und die Inbetriebnahme des Windparks in der Endphase des Projekts ohne Verzögerungen ermöglicht.“

Präzision und Sorgfalt bei der Rotor-Installation

Die Installation der rießigen Rotoren in 89 Meter Höhe in Verbindung mit den unsicheren Witterungsbedingungen in der Region erforderte eine präzise Planung der Abläufe. Samson Lecluyse, Senvion Europe South-West Project Manager, stellt fest: „Der Bau des Windparks Lussac-Les-Églises war ein spannendes Projekt. Die Komplexität lag bei diesem Windpark in der Umgebung mit hohen bewaldeten Hindernissen nahe der Hebezonen. Aufgrund der sehr großen Abmessungen der Komponenten – der Rotordurchmesser betrug 122 Meter – musste das Senvion-Team die Baufläche äußerst sorgfältig und präzise vorbereiten, damit das Projekt innerhalb der geplanten Fristen umgesetzt werden konnte.“

Die französischen Kollegen sind stolz auf das Projekt, das mit einer Gesamtleistung von 15 Megawatt (MW), Anfang November 2017 in Betrieb genommen wurde. Der Windpark Lussac-Les-Églises wird ausreichend Elektrizität (einschließlich für Heizwärme) für die Versorgung von nahezu 15.000 Menschen in Frankreich produzieren.

Senvion ist jetzt bereit für weitere Herausforderungen, darunter Windturbinen mit noch größeren Rotorblättern zu transportieren: Die Rotorblätter der neuen Senvion-Turbine 3.7M144 EBC haben eine Länge von über 70 Meter!