Großes Engagement für Sicherheit in Australien

Das Errichten und Betreiben von Windparks ist naturgemäß mit Risiken verbunden. Bei Senvion arbeiten wir daher kontinuierlich daran, diese Risiken zu minimieren und setzen uns unermüdlich für mehr Sicherheit ein.

Im Oktober beteiligte sich unser Team von Senvion Australia am National Safe Work Month – einer landesweiten Initiative für australische Unternehmen, diese bei der Sicherstellung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds zu unterstützen. Das Motto der diesjährigen nationalen Kampagne lautet: „Es braucht nur einen Moment.“

Ein Hauptanliegen von Senvion Australia ist, dass jeder Einzelne sich bei allen Tätigkeiten die Zeit nimmt, auf Sicherheit bedacht zu sein. Das Team hat sich insbesondere darauf konzentriert, sich regelmäßig einen Moment Zeit für den Austausch über das Thema Sicherheit und für die Gestaltung einer sicheren Arbeitsumgebung zu nehmen und mit den Regelungen des betrieblichen Arbeitsschutzes bei Senvion vertraut zu machen. So ist gewährleistet, dass alle jederzeit Entscheidungen im Sinne der Sicherheit treffen können.

Wie wichtig Sicherheit ist, wird bei Senvion immer wieder betont. Im Rahmen des National Safe Work Month besuchte jedes Mitglied des Senior Management Teams einen noch im Bau befindlichen oder von Senvion gewarteten Windpark, um mit den Teams vor Ort über Sicherheit zu sprechen. Es ist wichtig, dass jeder Mitarbeiter befugt ist eine Tätigkeit abzubrechen, wenn er der Meinung ist, sie sei nicht ausreichend sicher.

Unsere Kunden wissen, dass wir ein besonderes Augenmerk auf ein sicheres Arbeitsumfeld legen. Glenn Furlong vom Windpark Bald Hills sagt: "Senvion zeigt konsequent Initiative, immer auf Seite der Sicherheit zu handeln, falls Aufgaben, die persönliche Sicherheit beeinträchtigen könnten."

Auch wenn der National Safe Work Month im Oktober endete, wird das Thema Sicherheit bei Senvion Australia weiterhin ganz oben auf der Agenda stehen.

Phil Kayler-Thomson Head of Quality, Health, Safety & Environment, Senvion Australia
Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Arbeitsabläufe zu verbessern, um noch sicherere Arbeitsplätze bieten zu können. Wir sind innerhalb unserer Teams und bei unseren Lieferanten für unsere hohen Sicherheitsstandards bekannt. Nichts anderes erwarten sie von uns. Und auch für die derzeit noch im Bau befindlichen Großprojekte in Australien und Japan dürfen wir uns keinesfalls auf dem bisher Erreichten ausruhen.