Martifer unterzeichnet Festbezugserklärung

Hamburg: Nach der AREVA-Gruppe hat der zweite Großaktionär der REpower Systems AG (WKN 617703) eine Festbezugserklärung hinsichtlich der geplanten Kapitalerhöhung unterzeichnet. Martifer verpflichtet sich darin, 1.556.000 Bezugsrechte auszuüben. Dies entspricht dem Erwerb von 518.667 Aktien aus der geplanten Kapitalerhöhung.

Es ist vorgesehen, das Grundkapital der REpower Systems AG von derzeit EUR 5.941.198,00 um einen Betrag von voraussichtlich EUR 2.160.599,00 auf voraussichtlich EUR 8.101.797,00 gegen Bareinlagen zu erhöhen.

Die Einzelheiten der Kapitalerhöhung und die Bedingungen der Aktienausgabe, insbesondere der Bezugspreis, zu dem die neuen Aktien den Aktionären angeboten werden, sollen zeitnah vor Beginn der Bezugsfrist (voraussichtlich vom 24. März bis 6. April 2006) durch den Vorstand und den Aufsichtsrat der REpower Systems AG beschlossen werden.

Bereits am 23. Februar 2006 hatte sich AREVA verpflichtet, das ihr zustehende Bezugsrecht aus der geplanten Kapitalerhöhung in vollem Umfang auszuüben sowie darüber hinaus gegebenenfalls weitere nicht bezogene Aktien und Aktien aus dem Spitzenbetrag zu bestimmten Bedingungen zu erwerben.