REpower in europäische Aktiengesellschaft (SE) umgewandelt

Hamburg: Die Hauptversammlung der REpower Systems Aktiengesellschaft (Prime Standard, WKN 617703) hat im Oktober 2010 der Umwandlung des Unternehmens in eine Societas Europaea (SE) zugestimmt. Seit dem 15. Juni 2011 ist die REpower Systems AG beim Registergericht Hamburg als REpower Systems SE, also als Aktiengesellschaft nach europäischem Recht, eingetragen.

Der Rechtsformwechsel von der AG zur SE trägt der wachsenden Bedeutung der internationalen und europaweiten Geschäftsaktivitäten des Unternehmens Rechnung. „Die neue Rechtsform macht es REpower künftig leichter, in Europa weiter zu wachsen“, so Andreas Nauen, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems SE. Neben Deutschland hat das Unternehmen im vergangenen Jahr in Frankreich und Italien die meisten Windenergieanlagen installiert. Auch Großbritannien gehört zu REpowers europäischen Kernmärkten. „Als SE bringen wir unsere zunehmend internationale Unternehmenskultur auch formal zum Ausdruck“, betont Nauen.

Der Wechsel zur SE ist mit der Eintragung in das Handelsregister wirksam geworden. Die Änderung betrifft ausschließlich die Muttergesellschaft REpower Systems AG, die deutschen und internationalen Tochtergesellschaften des Windenergieanlagenherstellers sind davon nicht betroffen. Alle bewährten Strukturen der AG werden in der REpower Systems SE weitergeführt; insbesondere alle Verträge und rechtlichen Beziehungen der REpower Systems AG bestehen unverändert mit der REpower Systems SE fort.