REpower Portugal erhält Auftrag über 13 Windkraftanlagen Windpark „Joguinho II“ geht voraussichtlich 2006 ans Netz

Hamburg: Die REpower Systems AG hat einen Großauftrag in Portugal erhalten: Für ENERGI E2 Renovables Ibéricas S.L. – eine Tochter des dänischen Energieunternehmens ENERGI E2 – und sein portugiesisches Partnerunternehmen Eólica São Julião errichtet REpower Portugal insgesamt 13 Windkraft-anlagen der 2-Megawatt-Klasse. Die Anlagen vom Typ MM82 haben eine Nabenhöhe von 80 und einen Rotordurchmesser von 82 Metern. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf knapp 26 Millionen Euro.

Der Windpark mit Namen „Joguinho II“ liegt in Torres Vedras nördlich von Lissabon und soll im Sommer nächsten Jahres an seinen Betreiber übergeben werden. Mit dem Bau der Fundamente und der Aufstellung der Turmsegmente für die ersten beiden Anlagen, geplant noch im Dezember diesen Jahres, startet das Großprojekt. Die Türme werden durch den Joint Venture-Partner und Großaktionär der REpower Systems AG Martifer gefertigt.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, kommentiert: „Mit diesem Großauftrag bauen wir unsere gute Marktposition in Portugal aus und setzen einen wichtigen Meilenstein für unser erst im Juni gegründetes Joint Venture REpower Portugal.“

Nikolaj Harbo, Geschäftsführer von ENERGI E2 Renovables Ibéricas S.L.: „Dieses Windenergieprojekt in Portugal passt exakt in die Strategie von ENERGI E2 auf dem europäischen Markt und ist somit ein weiterer wichtiger Schritt zur Expansion auf der iberischen Halbinsel.“
Das Joint Venture REpower Portugal, das zu 50 Prozent der REpower Systems AG und zu 50 Prozent Martifer Energia gehört, wurde im Juni 2005 im Zuge der Expansion auf ausgewählte internationale Kernmärkte gegründet und hat seinen Sitz in Oliveira de Frades in der Nähe von Porto.

Über Martifer:
Martifer Energia – Equipamentos para a Energia, SA ist ein portugiesisches Entwicklungsunternehmen im Energiesektor und Tochtergesellschaft des Stahl- und Metallbauunternehmens der Martifer-Gruppe. Die Martifer-Holding gehört zum größten Bauunternehmen Portugals, der Mota-Engil Gruppe, die an der Lissaboner Börse notiert ist. Sie ist unter anderem bekannt aufgrund ihrer maßgeblichen Beteiligung an der Errichtung der Sportstätten für die Fußball-Europameisterschaft in Porto und Lissabon. Geschäftsführer ist Jorge Martins.