Senvion erhält Auftrag von Engie über ein 30 MW EPC-Projekt


DGAP-Media / 12.03.2018 / 10:00

Senvion erhält Auftrag von Engie über ein 30 MW EPC-Projekt
Mit 120 Metern Installation des größten Rotors der 2-MW-Klasse in Indien

Hamburg/Mumbai/Neu Delhi: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat von Engie, einem international renommierten Unternehmen im Bereich saubere Energien, einen festen Auftrag für ein 30 MW Onshore Wind Projekt erhalten. Dieser umfasst die Realisierung des Tithwa Projekts als Zeichen des wachsenden Stellenwerts erneuerbarer Energien in Indien (der Zuschlag erfolgte im Rahmen eines Reverse-Auktions-Verfahrens im Bundesstaates Gujarat).

Das Projekt umfasst 13 Senvion Windenergieanlagen vom Typ 2.3M120 mit einer Höhe von 120 Metern, die ausreichend erneuerbare Energie erzeugen werden, um knapp 33.000 Haushalte in Indien mit Strom zu versorgen. Ausschlaggebend für die Auftragsvergabe an Senvion waren besonders die technische Leistungsfähigkeit sowie die Wettbewerbsüberlegenheit bei den Stromgestehungskosten. Die Inbetriebnahme des Projekts soll innerhalb der nächsten zwölf Monate erfolgen. Zusätzlicher Bestandteil des Projektumfangs ist ein umfassender Betriebs- und Wartungsvertrag (O&M) mit einer Laufzeit von zehn Jahren.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion: "Sowohl Senvions technologische Erfahrung als auch unserer zielgerichteter Ausbau der globalen Präsenz überzeugte erneut unseren Kunden Engie. Wir bieten wirtschaftliche Lösungen in hart umkämpften Märkten wie Indien an. Engies Entscheidung stellt einen weiteren Meilenstein in der erfolgreichen Senvion Globalisierungsstrategie dar: technologische Leistung und starke Partnerschaften als Erfolgsfaktoren, um in neuen stark wachsenden Märkten Fuß zu fassen und zu expandieren.

Malcolm Wrigley, Country Manager - ENGIE India, erklärte: "Es handelt sich hierbei um ein gut strukturiertes Windenergieprojekt mit Netzanbindung, das sich perfekt in die Gruppen-Strategie "weltweite Führungsposition im Bereich der Energiewende" einfügt. Senvion hat uns eine überzeugende Kombination aus Qualität und Technologie als wettbewerbsfähiges Paket angeboten und ermöglicht uns damit die Realisierung dieses Projekts. Wir sind überzeugt, dass Senvion die vereinbarten Leistungen zu unserer vollsten Zufriedenheit liefern wird."


Über Engie:
ENGIE hat sich verpflichtet, die großen Herausforderungen der Energiewende anzunehmen, hin zu einer Welt, die dekarbonisiert, dezentralisiert und digitalisiert ist. Die Gruppe strebt an, die führende Rolle in dieser neuen Energiewelt zu übernehmen, indem sie sich auf drei Schlüsselaktivitäten für die Zukunft konzentriert: kohlenstoffarme Erzeugung insbesondere aus Erdgas und erneuerbaren Energien, Energieinfrastruktur und effiziente Lösungen für alle Kunden (Privatpersonen, Unternehmen, Territorien etc.). Innovation, digitale Lösungen und Kundenzufriedenheit sind die Leitprinzipien von ENGIE. ENGIE ist in rund 70 Ländern aktiv, beschäftigt weltweit 150.000 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 66,6 Milliarden Euro. Die Gruppe ist an den Börsen in Paris und Brüssel (ENGI) notiert und in den wichtigsten Finanzindizes vertreten (CAC 40, BEL 20, DJ Euro Stoxx 50, Euronext 100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe) und nichtfinanzielle Indizes (DJSI World, DJSI Europe und Euronext Vigeo Eiris - World 120, Eurozone 120, Europe 120, France 20, CAC 40 Governance).

Über Senvion:
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

 

Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
phone: +49 40 5555 090 3770
mobile: +49 172 6298 408
email: immo.von.fallois@senvion.com
 
Kontakt Investor Relations:
 

Dhaval Vakil
phone: +44 20 3859 3664
mobile: +44 7788 390 185
email: dhaval.vakil@senvion.com



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie

12.03.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Senvion erhält Auftrag von Engie über ein 30 MW EPC-Projekt (PDF)