Senvion erreicht finanzielle Ziele für 2017

DGAP-News: Senvion S.A. / Schlagwort(e): Jahresergebnis

15.03.2018 / 07:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Senvion erreicht finanzielle Ziele für 2017

- Umsatz von CY 17 mit 1.890 Mio. EUR, bereinigtes EBITDA von 152 Mio. EUR mit einer Marge von 8,0 % entsprechen den Prognosen

- Auftragseingang von 1.776 Mio. EUR, Anstieg um 36 % im Vergleich zum Vorjahr

- Viertgrößter Marktteilnehmer in der EMEA-Region, Marktanteilsgewinne in wichtigen Regionen

Hamburg: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat seine Zielvorgaben für 2017 erreicht. Die bereinigte EBITDA-Marge lag wie im vergangenen Jahr prognostiziert bei 8,0%. In einem herausfordernden Marktumfeld erzielte Senvion im Jahr 2017 solide Umsätze in Höhe von 1.890 Mio. EUR. Einige Projektverzögerungen führten zu einer geringfügigen Umsatzverschiebung in das Jahr 2018. Der Auftragseingang von Senvion in Höhe von 1.776 Mio. EUR war 36 % höher als in 2016. Die ursprüngliche Zielvorgabe des Unternehmens einen Auftragseingang in Höhe von 2 Mrd. EUR zu erreichen, wurde durch die Verzögerung von zwei wichtigen Verträgen beeinflusst, die bereits beide im ersten Quartal 2018 in feste Aufträge umgewandelt wurden.

Trotz einer allgemeinen Verlangsamung in den aktuellen Märkten wie Deutschland macht Senvion Fortschritte bei der Schaffung der Rahmenbedingungen für erfolgreiches und profitables Wachstum im Jahr 2019. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Wachstum in neuen Märkten und die Erschließung von Chancen in bestehenden Märkten. Im Jahr 2017 profitierte der Auftragseingang stark von der Wachstumsstrategie von Senvion und erzielte deutliche Zuwächse gegenüber 2016. Die neuen Märkte von Senvion, darunter Australien, Skandinavien und südliches Südamerika, steuerten 715 Mio. EUR zum Auftragseingang bei.. Darüber hinaus gelang es Senvion im Februar 2018 mit einem 101-MW-Festauftrag in den expandierenden indischen Markt vorzudringen. Im März folgte ein weiterer Folgeauftrag in Höhe von 30 MW. Senvion will auf Basis einer vielversprechenden Projektpipeline weiter Marktanteile in neuen Märkten gewinnen.

Der Auftragsbestand von 5,0 Mrd. EUR blieb stabil. Das Servicegeschäft von Senvion verzeichnete weiterhin ein konstantes zweistelliges Wachstum und unterstrich die zunehmende Relevanz seines Dienstleistungsangebots. Mit einer durchschnittlichen Servicevertragsdauer von über 10 Jahren und Erneuerungsraten von über 75 % sorgt das Servicegeschäft für stetig steigende Cashflows.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion: "Das Jahr 2017 war für Senvion ein herausforderndes und erfolgreiches Jahr. Die Märkte rund um den Globus haben sich auf Auktionssysteme mit geringerem LCoE hin verschoben. Dies hat zu einem Anstieg der Auktionsvolumina geführt, was ebenfalls zur Stabilisierung der Preise, wie in den letzten Auktionsergebnissen ersichtlich wurde, beigetragen hat. In diesem Umfeld gewinnt Senvion weiterhin Marktanteile in seinen wichtigsten geografischen Regionen, integriert die Modularität unserer Produkte noch weiter und verbessert die Lieferkette, die uns 2019 auf unserem Weg zu profitablem Wachstum helfen wird."

Die Produktphilosophie von Senvion basiert auf einer hohen Modularität - mit einer klaren Roadmap, um die Energiekosten (Levelized Cost of Energy) mittelfristig deutlich zu verbessern. Die Anlagen sind wettbewerbsfähiger, auf die spezifischen Projekte optimiert und bieten eine regionsspezifische Produktanpassung. Für das Jahr 2018 hat Senvion neue Produkte in der Pipeline, die sein Produktportfolio weiter ausbauen werden.

Manav Sharma, CFO von Senvion: "Wir haben unsere Prognose für 2017 unabhängig von den Herausforderungen des Marktes erreicht. Wir konnten unseren Auftragseingang steigern und unsere Strategie umsetzen. Ein Rückgang der jährlichen OPEX-Kosten um 19 % aufgrund unseres Effizienzprogramms und um 28 % niedrigere jährliche Zinskosten belegen zum Teil die erfolgreiche Umsetzung unserer Strategie."

Angesichts der Veränderungen im Marktumfeld erwartet Senvion für 2018 stabile Umsätze und leichte Margenrückgänge. Der Umsatz wird voraussichtlich 1,8 bis 1,9 Milliarden Euro betragen, mit bereinigten EBITDA-Margen von 5,0 bis 6,5 % für 2018. Basierend auf dem Volumenwachstum und Marktanteilsgewinnen in aktuellen und neuen Märkten erwartet Senvion bis 2019 weiterhin ein solides Wachstum.

Der Geschäftsbericht von Senvion ist online verfügbar. Weitere Informationen finden Sie darüber hinaus in der Earnings Präsentation. Darüber hinaus sind die Berichte auf der Website der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) als amtlich bestelltes System für die zentrale Speicherung vorgeschriebener Informationen erhältlich.

Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.
 


Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
Tel.: +49 40 5555 090 3770
Mobil: +49 172 6298408
E-Mail: immo.von.fallois@senvion.com



Kontakt Investor Relations Senvion:
Dhaval Vakil
Tel: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-mail: dhaval.vakil@senvion.com
Marie-Danielle Laggner
Corporate Communications
Tel.: +49 40 5555 0903040
Mobil: +49 172 27 67 793
E-Mail: marie.laggner@senvion.com

 


15.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Senvion erreicht finanzielle Ziele für 2017 (PDF)