Senvion und Mainstream Renewable Power unterzeichnen weiteren bedingten 84 MW-Auftrag für Projekt in Chile

Innerhalb von einem Monat haben Senvion und Mainstream bedingte Verträge über 424 MW unterzeichnet.

 

Hamburg: Senvion und Mainstream Renewable Power Ltd („Mainstream“) haben einen bedingten Vertrag über 20 Senvion 4.2M148 für das Alena-Projekt in Chile unterzeichnet. Das ist der dritte bedingte Auftrag von Mainstream innerhalb eines Monats. Das Auftragsvolumen der drei Projekte liegt insgesamt bei 424 MW. Der Auftrag umfasst die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Turbinen. Senvion und Mainstream unterzeichneten zudem einen langfristigen Full-Service-Vertrag für die Dauer von 20 Jahren mit Verlängerungsoption.

Das Alena-Projekt ist Teil der ersten von drei Umsetzungsphasen der 1,3 GW Photovoltaik- und Windprojekte von Mainstream, die bei der chilenischen Energieauktion im August 2016 vergeben wurden. Die 4.2M148-Turbinen haben eine Nabenhöhe von 140 Metern, die Installation ist für 2020 geplant.

David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion, sagt: „Wir freuen uns, dass unsere neu lancierte Senvion 4.2M-Turbine so erfolgreich und wettbewerbsfähig ist, wie wir erwartet haben. Insbesondere die kontinuierlichen Aufträge aus neuen Märkten bestätigen die Effizienz an Standorten mit niedrigen- und mittleren Windgeschwindigkeiten.“

Manuel Tagle, General Manager von Mainstream Renewable Power in Chile, erklärt: „Dieser Auftrag ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, damit unsere Projekte, deren Baubeginn dieses Jahr erfolgen soll, 2021 betriebsbereit sind. Diese Fortschritte zeigen, dass wir erreichen, was wir uns vorgenommen haben: Die Stärkung von Erneuerbaren Energien um damit zum Abbau fossiler Brennstoffe in Chile beizutragen.”

Toralf Pohl, Vice President New Markets bei Senvion, ergänzt: „Wir möchten uns bei Mainstream für die Zusammenarbeit bedanken. Der signifikante Anstieg unseres Auftragsvolumens in Megawatt, insbesondere in wichtigen Wachstumsmärkten wie Chile, basiert auf unseren engen Partnerschaften mit führenden Marktteilnehmern wie Mainstream Renewable Power.“

Barry O’Donnell, Head of Procurement von Mainstream Renewable Power, sagt: „Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Senvion während dieser ersten der 1,3 GW Photovoltaik- und Windprojekte in Chile weiter ausbauen können. Wir freuen uns darauf, mit dem Bau zu beginnen und diese Projekte termingerecht in Betrieb zu nehmen.“

Senvion und Mainstream haben innerhalb von einem Monat bedingte Verträge mit einem Gesamtvolumen von 424 MW unterzeichnet.

 

Über Senvion:

Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort - mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.900 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Spanien, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Über Mainstream:

Mainstream Renewable Power ist der weltweit führende Entwickler von Wind- und Solarkraftwerken im Energieversorgungssektor in Wachstumsmärkten. Das Unternehmen ist darauf ausgerichtet, ein hochwertiges Portfolio mit Wind- und Solaranlagen von mehr als 9 Gigawatt in Lateinamerika, Afrika und Asien zu liefern. In Chile besitzt Mainstream 1,3 GW an vollständig kontrahierten Wind- und Solarprojekten aufgrund seines beispiellosen Erfolges bei staatlichen Auktionen. Weltweit hat das Unternehmen mehr als 800 MW an Wind- und Solaranlagen in den kommerziellen Betrieb geliefert und baut derzeit weitere 707 MW. Mainstream entwickelt den größten Windpark in Südostasien in Vietnam sowie Projekte auf den Philippinen.

Mainstream hat bisher mehr als 1,8 Milliarden Euro an Projektfinanzierungen gesammelt und beschäftigt 160 Mitarbeiter auf vier Kontinenten. Das Unternehmen hat die größten Offshore-Windprojekte der Welt entwickelt. die Projekte Hornsea 1 und Hornsea 2 in Großbritannien.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SENVION

Vice President Capital Markets and Public Relations

Dhaval Vakil
Tel.: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com

Senior Manager Corporate Communications

Katrin Rosendahl
Tel.: +49 40 5555 090 3040
Mobil: +49 173 3687 185
E-Mail: katrin.rosendahl@senvion.com

 

MAINSTREAM

Corporate Affairs Manager, Chile

Alejandra Alvarez
Tel.:  +56 22 5923103
Mobil : +56 9 66472365
E-Mail: Alejandra.alvarez@mainstreamrp.com

Head of Corporate Communications

Emmet Curley
Tel.:  +353 86 2411 690
E-Mail: Emmet.curley@mainstreamrp.com

 

Senvion und Mainstream Renewable Power unterzeichnen weiteren bedingten 84 MW-Auftrag für Projekt in Chile (PDF)