Senvion: Zweiter Verkauf von 50 MW an Total Eren


DGAP-Media / 11.07.2018 / 08:00


Senvion: Zweiter Verkauf von 50 MW an Total Eren
Starke Präsenz in Argentinien verdeutlicht globale Wachstumsstrategie

Hamburg: Senvion gab heute die Unterzeichnung einer festen Vereinbarung über die Lieferung von 14 weiteren 3.6M114-Turbinen in Argentinien bekannt. Das "Malaspina-Projekt" ist bereits das zweite vollständige Generalunternehmer-Projekt mit Total Eren. Der französischen Entwickler von Solar- und Windenergie-Projekten hat einen Stromabnahmevertrag (PPA) für die produzierte Elektrizität abgeschlossen.

"Wir freuen uns, einen weiteren Abschluss in Argentinien bekannt zu geben. Das Malaspina-Projekt reflektiert die globale Wachstumsstrategie von Senvion. Diese ist Ausdruck unseres starken Engagements in Argentinien und Südamerika insgesamt. Zudem sind uns nachhaltige und langfristige Kooperationen mit Partnern wie Total Eren sehr wichtig, die wir jetzt durch die zweite Kooperation weiter stärken", so David Hardy, Executive Director & Chief Sales Officer von Senvion.

Senvion wird für das Malaspina-Projekt an der Ostküste Argentiniens 14 Turbinen mit einer installierten Kapazität von insgesamt 50 MW liefern. Der Standort ist für seine hohen Windgeschwindigkeiten bekannt, was die Senvion 3.6M114 mit einem Rotordurchmesser von 114 Metern zur besten Wahl macht. Die 3.6M-Turbine des Onshore-Portfolios von Senvion wurde entwickelt, um auch bei besonders anspruchsvollen Bedingungen möglichst konstant hohe Erträge zu gewährleisten. Die Installation der Anlagen erfolgt im ersten Halbjahr 2019.

"Wir freuen uns, mit Senvion auch bei unserem zweiten Windprojekt in Argentinien zusammenzuarbeiten. Malaspina bestätigt das Ziel von Total Eren, die Erneuerbaren Energien-Projekte im Land deutlich auszubauen. Aktuell liegt die installierte Kapazität bei Windprojekten bei 150 MW, zudem befinden sich noch Photovoltaik-Projekte mit einer Kapazität von 30 MW im Bau", ergänzt Fabienne Demol, Executive Vice President - Global Head of Business Development von Total Eren.

Senvion verhandelt aktuell weitere Verträge in Südamerika. Seit dem Markteintritt im Jahr 2016 baut das Unternehmen ein umfangreiches Netzwerk mit erfahrenen Partnern in Argentinien und Chile auf. Aufgrund des hohen Auftragseingangs in Argentinien verstärkt Senvion das Büro in Buenos Aires weiter.

Die Vereinbarung mit Total Eren ist Teil der Verkaufsabschlüsse im zweiten Quartal 2018.


Über Senvion:
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Über Total Eren:
2012 von Pâris Mouratoglou und David Corchia gegründet, hat Total Eren ein umfangreiches und diversifiziertes Portfolio an Wind-, Solar- und Wasserkraftanlagen aufgebaut, das weltweit eine installierte Bruttokapazität von mehr als 950 MW aufweist. Durch Partnerschaften mit lokalen Projektentwicklern setzt Total Eren derzeit zahlreiche Energieprojekte um. Diese liegen in Ländern und Regionen, in denen erneuerbare Energien eine wirtschaftlich tragfähige Antwort auf den wachsenden Energiebedarf darstellen, etwa Asien-Pazifik, Afrika und Lateinamerika. Ziel ist es, bis 2022 eine weltweit installierte Nettokapazität von mehr als 3 GW zu erreichen. Am 1. Dezember 2017 hat Total, das größte Energieunternehmen, eine indirekte Beteiligung von 23% an Total Eren erworben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.total-eren.com

Senvion Pressekontakt:
Immo von Fallois
Tel.: +49 40 5555 090 3770
Mobil: +49 172 6298 408
E-Mail: immo.von.fallois@senvion.com
 
 

Katrin Rosendahl
Tel: +49 40 5555 090 3040
Mobil: +49 173 3687 185
E-Mail: katrin.rosendahl@senvion.com


Senvion Kontakt Investor Relations:
Dhaval Vakil
Tel.: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie

11.07.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Senvion: Zweiter Verkauf von 50 MW an Total Eren (PDF)