Senvions erster Liefervertrag in Chile über 299 MW erreicht Finanzierungsvereinbarung

DGAP-News: Senvion S.A. / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vertrag

10.08.2017 / 14:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Senvions erster Liefervertrag in Chile über 299 MW erreicht Finanzierungsvereinbarung

Hamburg/Santiago de Chile: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, wurde informiert, dass der chilenische Stromerzeuger Aela Energía die Finanzierungsvereinbarung für die beiden Projekte Sarco und Aurora in Höhe von 299 Megawatt (MW) abgeschlossen hat. Der bedingte Vertrag über die Lieferung und Installation von insgesamt 93 Senvion Turbinen für zwei Windparkprojekte in Chile wurde im April 2016 unterzeichnet.

Laut Planung sollen die Projekte nun 2018 fertiggestellt werden. Dadurch werden sich, wie bereits erwähnt, Senvions prognostizierte Umsätze teilweise in das Jahr 2018 verschieben. Dies führt zu einer Anpassung der erwarteten Umsätze für 2017 auf EUR 1,9 - 1,95 Mrd. Die erwartete bereinigte EBITDA-Marge erwartet Senvion unverändert bei 8,0 - 8,5 %. Der Auftrag untermauert Senvions erfolgreiche Strategie in den neuen Märkten. Im ersten Halbjahr 2017 verzeichnete Senvion ohne Einbezug des Auftrags in Chile einen festen Auftragseingang in Höhe von EUR 940 Mio., 70% höher als im ersten Halbjahr 2016.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagte: "Die Südspitze Südamerikas ist ein wichtiger Bestandteil unserer internationalen Wachstumsstrategie. Mit diesem Großauftrag in Chile beweisen wir, dass unsere internationale Marktstrategie Früchte trägt, da wir diese Märkte darin unterstützen, die Kosten für saubere Energie zu senken. Mit seinen ersten beiden Aufträgen in Chile ist Senvion nun als wichtiger Akteur in der Region verwurzelt. Wir sind uns sicher, dass wir mit unseren zukünftigen Anlagen die Region noch effizienter zuverlässig mit Strom versorgen können."

David Hardy, CSO (Chief Sales Officer) von Senvion, fügte hinzu: "Sarco und Aurora sind wichtige Projekte für Senvion, sowohl in Bezug auf das Auftragsvolumen und die geografische Lage, als auch für unsere Partnerschaft. Die produktive und enge Zusammenarbeit mit Aela Energía sowie das hohe Engagement des Senvion-Teams haben zum erfolgreichen Abschluss der Finanzierungsvereinbarung geführt. Wir danken Aela Energía für ihr Vertrauen in Senvion und für diese positive Zusammenarbeit. Wir freuen uns darauf, unsere Beziehungen in Zukunft auszubauen und unsere enge Partnerschaft mit beiden Kunden zu stärken. Wir sind zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit eine starke Basis für mögliche weitere Projekte in der Zukunft sein wird."

Die Windparkprojekte Sarco und Aurora gehören Aela Energia, einem Joint Venture von Actis (60%) und Mainstream Renewable Power (40%). Für das Projekt Sarco wird Senvion 50 Turbinen des Typs 3.4M114 mit einer Nabenhöhe von 93 Metern und einer Nennleistung von jeweils 3,4 MW liefern. Der Windpark befindet sich in der Atacama-Region im Norden Chiles, das Aurora Projekt liegt in der südlichen Region Los Lagos und wird mit 43 Senvion 3.0M122 Turbinen mit einer Nabenhöhe von 119 Metern und einer Nennleistung von jeweils 3,0 MW ausgestattet.

Über Senvion:
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

 

Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
Tel.: +49 40 5555 090 3770
Mobil: +49 172 6298 408
E-Mail: immo.von.fallois@senvion.com
Marie-Danielle Laggner
Tel.: +49 40 5555 090 3040
Mobil: +49 172 27 67 793
E-Mail: marie.laggner@senvion.com
 

Senvion Investor Relations contact:
Dhaval Vakil
Tel.: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com



10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Senvions erster Liefervertrag in Chile über 299 MW erreicht Finanzierungsvereinbarung (PDF)

Share on social media