Von der Planung bis zum Anschluss

MM82 MM92 LacAlfred

Von der Planung bis zur Inbetriebnahme eines Windparks ist es ein weiter Weg. Und der beginnt schon vor der eigentlichen Bauphase mit der Errichtung der nötigen Infrastruktur und eines soliden Fundaments für die Windenergieanlage. Bei jedem dieser Schritte können Sie auf unsere Erfahrung und Unterstützung zählen: von der Konzeption des Wegebaus über die Realisierung des Netzanschlusses bis hin zur Montage der Windturbine.

Standardisierte oder projektspezifische Fundamentdesigns

Wir erstellen Konzepte für Wegebau, Fundamente und Kranstellflächen – und setzen sie um. Weil jeder Boden anders beschaffen ist, bieten wir eine Auswahl von standardisierten, typengeprüften Fundamenten an. Sie zeichnen sich nicht nur durch günstige Abmessungen aus, sondern auch durch eine hohe Standsicherheit. Sollten Sie ein projektspezifisches Fundamentdesign benötigen, unterstützen wir Sie natürlich gern bei dessen Entwicklung.

Termingerechter Anschluss Ihrer Windenergieanlage

Damit der erzeugte Strom später ins Netz eingespeist werden kann, kümmern wir uns auch um die Planung des Netzanschlusses und um die Auslegung des Kommunikations- und Mittelspannungsnetzes. Natürlich behalten wir bei allen Arbeiten die Terminplanung im Hinterkopf. So kann nach Montage und Anschluss Ihrer Windenergieanlage der Betrieb termingerecht beginnen. 


Wir bringen unsere Windenergieanlagen ans Netz – und stabilisieren es

Der weltweite Bedarf an Strom aus erneuerbaren Energien steigt stetig. Um ihn zu decken, müssen sich Windparks ähnlich wie konventionelle Kraftwerke netzverträglich steuern und noch stärker in den Netzregelmechanismus einbinden lassen. Diesen Schritt sind wir bereits gegangen: Senvion Windenergieanlagen unterstützen das Netz aktiv, erfüllen alle netztechnischen Anforderungen und gewährleisten selbst im Störfall eine zuverlässige Stromerzeugung.

Blindleistung gegen Blackouts, Kurzschluss ohne Folgen

Wie uns das gelingt? Mit unserem bewährten Konzept aus Getriebe und doppelt gespeistem Asynchrongenerator sowie innovativen Regelungsfunktionen. Unsere Windturbinen geben in allen Betriebszuständen, selbst bei Windstille, kontrolliert Blindleistung als Netzeinspeisung ab. Das ermöglicht eine gleichmäßige Spannungsregelung und stützt die Netzspannung. Auch bei zeitweiligen Spannungseinbrüchen bleibt die Windenergieanlage mit dem Netz verbunden und hilft so, es stabil zu halten. Und sollten einmal Frequenzschwankungen auftreten, wird die Wirkleistung unserer Windturbinen je nach Anforderung automatisch ausgeregelt.

Unbefristetes Einheitenzertifikat

Dass sich unsere Windenergieanlagen netzkonform verhalten, haben wir sogar schriftlich: Als erster Hersteller wurde Senvion mit dem unbefristeten Einheitenzertifikat im Sinne der Systemdienstleistungsverordnung (SDL) ausgezeichnet. Es bescheinigt uns, dass unser Windturbinen-Konzept die hohen Netzanschlussrichtlinien in Deutschland vollständig erfüllt. Gute Neuigkeiten für unsere Kunden: Sie erhalten damit sichere Vergütungen für die Netzeinspeisung. Sprechen Sie uns an – wir bringen Sie zusammen mit unseren Windenenergieanlagen zuverlässig ans Netz.