SDL Bonus für Senvion alte Windenergieanlagen

MM92 Shiloh

Der erfolgreiche Ausbau der Windenergie als bedeutendster Teil der Energiewende stellt hohe technische Ansprüche an die Netzintegration von Windparks und einzelnen Windenergieanlagen. Entsprechend hohe Anforderungen werden an den Zubau von Windenergiekapazitäten gestellt.

Um auch bestehende Windenergieanlagen und Windparks zur erhöhten Netzstabilität beitragen zu lassen, schafft die SDLWindV (Systemdienstleistungsverordnung) für alte Windenergieanlagen mit dem Bonus einen Anreiz für die Umrüstung und Konformitätsprüfung. Diese Regelung gilt für Windenergieanlagen, die nach dem 31. Dezember 2001 und vor dem 1. Januar 2009 in Betrieb genommen worden sind.
Die Senvion SE hat für Windenergieanlagen der Baureihen MD (auch ggf. anderer Hersteller) und MM das erforderliche Einheitenzertifikat erwirkt und bietet entsprechende Umrüstungs- und Zertifizierungspakete dazu an. 
Das bedeutet für alle Betreiber von Anlagen dieses Typs, dass sie mit ggf. notwendigen Umrüstungen an Komponenten der WEA und einer Konformitätsprüfung durch einen anerkannten Gutachter bis 31.12.2015 den SDL Bonus in Höhe von 0,7 ct für 5 Betriebsjahre erhalten können.
Je nachdem, mit welchen Komponenten (u.a. abhängig vom Baujahr) die WEA ausgestattet sind, sind Funktionserweiterungen des Umrichters, der WEA Software und in einigen Fällen auch des Pitchsystems erforderlich. 
Über die WEA hinaus gibt es Anforderungen an den Netzverknüpfungspunkt, die je nach vorliegender Ausstattung mit Kommunikations- und Messeinrichtungen am Übergabepunkt, weitere Umrüstungen erfordern. Dieses wir im Rahmen des Senvion SDL Angebots ebenfalls überprüft und eine Umrüstung auch dieser Komponenten angeboten.
Die Ansprechpartner des Service der Deutschland GmbH prüfen gerne die Anwendbarkeit des Einheitenzertifikats für Ihre Windenergieanlage und erstellen ein individuelles Komplett-Angebot für die Umrüstung und Konformitätsprüfung Ihrer Windenergieanlage oder Ihres ganzen Windparks.

Umrüstung der WEA bzw. des Windparks durch Senvion ermöglicht folgende Funktionen der WEA bzw. des gesamten Windparks am Netzverknüpfungspunkt

  • Wirkleistungsreduzierung der Anlage durch den Netzbetreiber
  • Abrufbarkeit der aktuellen Wirkleistung
  • Tolerieren von Spannungseinbrüchen
  • Blindleistungs- und Unterspannungsschutz (Q/U Schutz)
  • Tolerieren von Frequenzabweichungen im Bereich von 47,5 Hz bis 51,5 Hz
  • Automatische Reduzierung der Wirkleistung bei zu hoher Netzfrequenz
  • Funktion zum Blockieren der automatischen Wiederankopplung an das Netz

Weitere Vorteile der Senvion SDL Umrüstung:

  • Erweiterte Funktionalität erleichtert den Weg zur Direktvermarktung
  • Erfüllen der Anforderungen für die kommende Systemstabilitätsverordnung
  • Generelle Erneuerung und Modernisierung von Komponenten
  • Ausgereifte Komplettlösung in bewährter Herstellerqualität